Feuerwehr Hirschbach feierte ihr 70-jähriges Bestehen mit Fahnenweihe


Aufbau des Festzeltes
Am 17.09.2010 feierten die Hirschbacher Kameraden ihr 70-jähriges Bestehen.

Dazu waren unter anderem als Ehrengäste vor Ort: Kati Hille, die Beigeordnete des Landrates,
Bürgermeister der Stadt Glashütte Markus Dreßler, Ortsvorsteher von Hirschbach Walter Götze,
Kreisbrandmeister Karsten Neumann, Stadtwehrleiter der Stadt Glashütte Veith Hantzsch,
der stellvertretende Vorsitzende vom Kreisfeuerwehrverband Frank Jurowiec sowie
zahlreiche Feuerwehren aus der umliegenden Gegend und Helfer vom THW.


Ortswehrleiter Jörg Paulusch und
stellvertretende Vorsitzende vom
Kreisfeuerwehrverband Frank Jurowiec

Bürgermeister Markus Dreßler


In einer offiziellen Feierstunde wurde vom Ortswehrleiter an das Entstehen und
den Lauf der letzten 70 Jahre Feuerwehr Hirschbach angedacht.
Auch die Ehrengäste haben wohlgeformte Worte gefunden um den Ehrentag der Ortsfeuerwehr
in einen feierlichen Rahmen zu setzen. Auch wenn beim Bieranstich des Ortswehrleiters
nicht alles so verlief wie geplant, war es dennoch für die anwesenden Hirschbacher und
Ihre Gäste ein gelungener Abend.


Bieranstich mit dem
Ortswehrleiter Jörg Paulusch




Den Höhepunkt des Feuerwehrfestes in Hirschbach bildete dann am Samstag, den 18.09.2010,
die Fahnenweihe in der Kirche von Reinhardtsgrimma.
Pfarrer Ernst Graupner fand genau wie Herr Mauer von der gleichnamigen Musikschule auf der Orgel
und die Feuerwehrblaskapelle aus Reichstädt, den richtigen Ton, der allen anwesenden
Gästen in der Kirche und den Kameraden bei diesem zeromenellen Akt gerecht wurde.
Unter anderem waren als Ehrengäste die Landtagsvizepräsidentin und Wahlkreisabgeordnete Andrea Dombois,
der Bürgermeister Markus Dreßler, der Ortsvorsteher Walter Götze, der Stadtwehrleiter Veith Hantzsch
und ein Vertreter vom Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes.
Des weiteren sind der Einladung einige Gastfeuerwehren und zahlreiche Hirschbacher gefolgt.



die Fahnenvorderseite

die Fahnenrückseite


Der Abend endete dann noch mit einer Disko von DJ Sven und einem Feuerwerk und
bleibt hoffentlich allen anwesenden Gästen ewig in Erinnerung.


Das Feuerwerk


Auch wird wohl keiner der Ehrengäste und der anwesenden Hirschbacher vergessen, wie die Gedenktafel
an der König Albert Eiche vor der Fleischerei Lotze in Hirschbach,
die im Rahmen des Festzuges enthüllt wurde. Vielen Dank an den Hirschbacher Heinz Adam
für die Erstellung der Tafel.


Gedenktafel an der König Albert Eiche


Abschließend bleibt auch im Namen aller Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hirschbach
ein herzlichen Dank zu sagen, vor allem an die Kirchgemeinde Reinhardtsgrimma und
die Anwesenheit der Landtagsvizepresidentin Andrea Dombois, an die freundliche Unterstützung
der Stadt Glashütte inkl. der Verwaltung, an die Unterstützung des Ortschaftsrates
Hirschbach und selbstverständlich an die Mitglieder des Heimat und
Feuerwehrvereins Hirschbach - Hermsdorf/ W. e.V. sowie die sehr hilfreiche Unterstützung
von den Kameraden der Feuerwehr Kreischa.

Vergessen wollen wir selbstverständlich auch nicht alle die mit einer Spende dazu beigetragen haben,
dass das 70-jährige Bestehen mit der Fahnenweihe der Feuerwehr Hirschbach möglich wurde:
Fleischerei Lotze, Reisebüro Unger, Bau Zier, Forstbetrieb von Hertell, Ersatzteilhandel Bernd Schurzky,
Forstwirtschaft. Dienstleistungen - Brennholz Steffen Rößler, Sven Merbt Trockenbau,
IGS Innenausbau GmbH Schreinerei, Handwerksmeister Matthias Köhler,
Andreas Zimmermann GmbH Unternehmen für Hoch- und Tiefbau, Nomos, Baufirma Frank Marzin,
Steffen Söhner GmbH, Maik Semmer, Ostsächsische Sparkasse Dresden, Markus Dreßler,
WSB Neue Energien GmbH, Ortschaftsrat Hirschbach, Waldgasthof Hirschbachmühle,
Heimat- u. Feuerwehrverein Hirschbach - Hermsdorf/ W. e.V., Verena Schneider,
SLH-Hochmann, Ingolf Günther, Daniel Meusel, Horst Schindler, Siegfried Wolf,
Familie Michaelis, Familie Mummert, Autohof Hirschbach, Familie Jörg Dietze,
Familie Lohse Gotthard, Elektro Firma Christoph Richter sowie der Stadt Glashütte und
den Kuchenbäckern im Hintergrund.

Recht herzlichen Dank noch einmal an alle, die uns bei diesem Vorhaben unterstützten und
damit die Feier des 70-jährigen Bestehens und die Weihe der Traditionsfahne möglich machten.

Im Namen aller Kameraden Ortswehrleiter, Jörg Paulusch


nach oben